facebook

Fatema Abouzeid   Fatema Abouzeid ist als Mitbegründerin der politischen Partei der Muslimbrüder stets im Dauereinsatz: Sie hält Schulungen, reist immer wieder ins Ausland und organisierte mit ihrem Team den Präsidentschafts-Wahlkampf für Mursi. Gleichzeitig hat sie als Mutter von drei kleinen Söhnen alle familiären Verpflichtungen zu erfüllen. Ihr Tagesablauf ist genau strukturiert.
     
Amani Eltunsi 2   Amani Eltunsi ist Gründerin eines Verlags und des Internetradios „Banat wa Bas" für Frauen und sendet zu den Themen häusliche Gewalt, sexuelle Diskriminierung und persönliche Freiheit. Sie hat über fünf Millionen Zuhörerinnen im arabischen Raum. Mit ihren kritischen Berichten eckt sie bei Religionsvertretern und der staatlichen Medienzensur an. Doch Amani läßt sich nicht unterkriegen und ist nach wie vor „on air".
     
May GahAllah2   May Gah Allah ist Nubierin und gehört somit zu einer diskriminierten Minderheit in Ägypten. Sie war eine erfolgreiche Finanzberaterin bei einer internationalen Bank, die Jüngste in dieser Postion.
Drei Tage vor der Revolution hat sie gekündigt, um ihren Traum umzusetzen: Den Aufbau eines Entwicklungsprojekts in ihrer Heimatregion Nubien, im konservativen Süden Ägyptens.
     
Sharbat Abdullah   Sharbat Abdullah ist eine der wenigen Aktivistinnen, die nach wie vor auf die Straße geht. Mittels Flugblättern und Gesprächen versucht sie ihre Mitmenschen aufzuklären und zu aktivieren. Die Revolution hat erst begonnen, davon ist sie überzeugt. Sie zahlt für ihr Engagement einen hohen Preis. Ihr ältester Sohn wurde verhaftet und von der Polizei gefoltert, ihr Mann hat sie schon mehrmals mit ihren Kindern auf die Straße gesetzt und in ihrer Nachbarschaft wird sie geächtet.
     
© 2017 Daniela Praher Filmproduktion